Rollrasen – auf die Rolle, fertig, los!

Rollrasen

Rollrasen – einfach aber teurer.

Eine schöne Aussenanlage mit einem gepflegten Rasen ist die Visitenkarte für jeden Hausbesitzer. Noch vor einigen Jahren war hier Geduld gefragt, bis aus den zarten Keimen der ersten Aussaat eine schön anzusehende und robuste Grünfläche geworden war. Dank Rollrasen sind diese Zeiten vorbei. Die Vorstellung ist verlockend, innerhalb weniger Stunden einen satt grünen, voll nutzbaren Rasen zu besitzen, aber es ist auch einiges zu beachten, damit die Freude am grünen Garten lange anhält.

Fix und fertig – die Vorteile

Wer sich für einen Fertigrasen entschieden hat, möchte selbstredend von den Vorteilen profitieren:

  • schnelle Verlegung
  • schnelle Nutzbarkeit
  • wenig Arbeit

Natürlich ist der größte Vorteil des Rasenteppichs sofort sichtbar : Innerhalb weniger Stunden kann ein vollwertiger Rasen verlegt werden, der sofort nutzbar ist. Es entfällt langes Warten nach der Aussaat, genauso wie das Nachsäen und der Ärger über Unkraut, welches die zarten Hälmchen verdrängt. Fertigrasen kann immer verlegt werden, solange der Boden nicht gefroren ist, also auch noch im späten Herbst, wogegen herkömmlicher Rasen im Frühjahr gesät wird.

Eine Aussaat garantiert keine Qualität, da man meist nicht weiß, woher der Samen kommt, wogegen der Rollrasen in hochwertiger Qualität vom Fachmann gezogen wird. Schliesslich verschwindet mit dem fertigen Rasenteppich auch das Unkraut für längere Zeit, mit dem man beim herkömmlich angelegten Rasen vom ersten Tag an zu kämpfen hat.

Vorbereitung und Kosten – die Nachteile

Fertiger Rasen ist gegenüber herkömmlichem Grün um ein Vielfaches teurer, gerade bei grösseren Flächen kann dies auch schnell das Budget sprengen. Die fertigen Rollen sind schwer und unhandlich, daher ist meist schweres Gerät erforderlich, um den Rasen an den vorgesehenen Ort zu bringen. Ausserdem benötigen viele Untergründe vor dem Auslegen eine mitunter teure Spezielbehandlung mit Nährstoffen, um der Grünfläche eine gesunde Basis zu geben. Nach Anlieferung muss der Rasen schnell verlegt werden, da er bei zu langer Lagerung an Qualität verliert und faulen kann.

Wie pflegeintensiv ist ein Rollrasen?

Ein Fertigrasen sieht sofort nach der Verlegung toll aus. Die richtige Pflege ist aber auch hier das A und O, damit aus der ersten Freude darüber auch Dauerhaftigkeit wird. Unmittelbar nach dem Verlegen ist eine gründliche Bewässerung erforderlich. Trockenheit ist auch für diesen Rasen der größte Feind. Da die Wiese erst nach 4-6 Wochen voll nutzbar ist, sollte sie in der ersten Zeit sehr vorsichtig betreten werden. Nach rund zwei Wochen kann aber bereits das erste Mal gemäht werden. Danach wird der Fertigrasen gepflegt wie jeder herkömmliche Rasen auch.

Bild: © Mariusz Blach – Fotolia.com

Über Eigenheimseite