Gute Anlage: Immobilien in Augsburg

Immobilien in Augsburg - Preise

Die Fuggerstadt Augsburg bietet eine hohe Lebensqualität, auch durch die Nähe zu München und den Alpen.

Augsburg gehört zwar offiziell zum Schwabenland, gleichzeitig aber auch zum erweiterten Umkreis Münchens. Was Immobilien angeht, dürfte die Lage damit auch schon klar sein: Die Preise in Augsburg sind zwar deutlich niedriger als in der bayerischen Landeshauptstadt, steigen aber ebenfalls an. Für Interessenten ist jetzt also ein guter Zeitpunkt zum Kaufen, sei es zur Eigennutzung oder als reine Wertanlage. Denn die Tendenz der letzten Jahre zeigt das Potenzial der 270.000-Einwohner-Stadt.

Starke Anstiege als klares Indiz

Stand September 2013 liegt der durchschnittliche Kaufpreis in Augsburg bei knapp 2.700 Euro pro Quadratmeter. Dieser Wert skaliert jedoch stark mit der Wohnungsgröße; kleine Wohnungen mit 30 Quadratmeter kosten beispielsweise nur 1.900 Euro im Schnitt. Doch auch dieser Wert liegt bundesweit gesehen schon im gehobenen Bereich. Im Vergleich zum bayerischen Niveau ist Augsburg allerdings noch günstig. Interessant deswegen ein Blick auf die Steigerungen in den letzten Jahren: Alleine von 2011 bis 2012 wurden Wohnungen in Augsburg um vier bis acht Prozent teurer – das gilt jedoch nur für größere Objekte ab 60 Quadratmeter.

Kleine Wohnungen mit großer Rendite

Welche Rolle die Wohnungsgröße beim Immobilienkauf in Augsburg wirklich spielt, zeigt sich bei den kleinen Wohnungen. Diese sind im Quadratmeterpreis zwar immer noch am günstigsten, allerdings war der Anstieg dort mit Abstand am deutlichsten. Das mag mehrere Gründe haben, etwa die gestiegene Nachfrage an kleinen Wohnungen als Folge der teuren großen Objekte. Fließt diese Entwicklung in die Betrachtung mit ein, ist der Trend zur Angleichung kaum zu übersehen. Welche Folgen das für Immobilieninteressenten in Augsburg hat, liegt ebenfalls auf der Hand. Kleinere Wohnungen sind (noch) am günstigsten zu haben, versprechen dafür aber die höchste Rendite. So hat es zumindest den Anschein. Ob dieser sich bewahrheitet, wird sich in den nächsten zwei Jahren zeigen.

Unterschiede je nach Wohngegend

Hinzu kommen natürlich große Preisunterschiede abhängig von der Lage. Dieses Merkmal gilt in Augsburg ebenso wie in jeder anderen Stadt. Die Spanne reicht von 1.680 Euro bis zu 3.400 Euro pro Quadratmeter – eine ziemlich exakte Verdopplung also. Für die Finanzierung ist das ganz erheblich, da eine 50-qm-Wohnung sowohl 80.000 als auch 160.000 Euro kosten kann. Letzteres wirkt ohne Frage relativ teuer und deutet auf einen exklusiven Charakter hin. Immerhin: Ein Blick auf das nicht weit entfernte München relativiert auch hier das Gesamtbild. Denn in der Isar-Metropole sind Preise von mehr als 3.000 Euro längst Durchschnitt, für bessere Objekte müssen nicht selten mindestens 6.000 Euro pro Quadratmeter hingeblättert werden.

© manfredxy – Fotolia.com

Über Eigenheimseite